Übergangs- und Entlastungspflege

Mit der Akut- und Übergangspflege sollen Menschen die durch Unfall, Krankheit oder altersbedingt in der Mobilität beeinträchtigt sind bei uns eine Institution vorfinden, wo bewegungstherapeutische Betreuung auf Ebenen Körper und Sinne einen wichtigen Stellenwert einnimmt und diese mit einer ganzheitlichen Pflege und Betreuung unterstützt werden.

 

Dort wo das Spital / Geriatrie nicht mehr der richtige Ort ist, die REHAB nicht finanziert oder der betroffene Patient überfordert ist, soll die Akut- und Übergangspflege in unserer Institution ein Ort sein, wo mit abgestimmten Programmen, nach individueller Zielsetzung des Bewohners und den Angehörigen therapeutisch und mit Hilfe einer bewegenden Pflegekultur zu arbeiten. Dabei ist es das Ziel, die körperliche Mobilität der BewohnerInnen zu erhalten, wiederherzustellen und zu fördern, um die Selbständigkeit zu verbessern und gleichzeitig soll damit auch die Lebensqualität gefördert werden. Mit der Akut- und Übergangspflege wird IMMER das Ziel verfolgt, dass der Aufenthalt befristet ist und ein Austritt nachhause oder unterschwelliger Organisation / Institution angestrebt wird.